FH-GewerbeimmobilieN
Ihr Arbeitsplatz zum Wohlfühlen

Historie

"Der Bau hat mich schon immer fasziniert. Bauingenieur wollte ich werden, von klein auf. Aber in einer Familie mit 13 Kindern war das finanziell unmöglich“, erinnert sich Fritz Huber, wenn er ganz an den Anfang seiner Karriere zurückdenkt. Nach acht Klassen Volksschule und drei Jahren Maurerlehrer legte er seine Baumeisterprüfung in Regensburg ab.

Mit nur 18 Jahren war der junge Fritz Huber bereits Unternehmer. Im Kaminbaugeschäft war er tätig, erledigte auch Reparaturen. Anschließend zog er ein Baugeschäft groß, wurde im Maschinenhandel tätig und legte die Prüfung zum Sachverständigen und vereidigten Auktionator ab.

Nebenbei war er bereits – wie noch heute – als Privatinvestor und Bauherr für Immobilien tätig und hatte verschiedene Firmenbeteiligungen im Fertighaus- und Fertigbetonbauwesen.

Dass hinter vielen starken Männern, meist eine starke Frau steht, erfährt auch Fritz Huber. Seit 1964 ist er mit Helene Huber verheiratet, die ihn bei all seinen Vorhaben allzeit zur Seite stand und noch heute steht. Gemeinsam haben sie drei Kinder. Familie ist dem Ehepaar Huber sehr wichtig.

Das, was in der eigenen Jugend in einer Familie mit 13 Kindern nicht möglich war, möchte Fritz Huber den nachfolgenden Generationen seiner Familie ermöglichen. Und so hat er bereits heute einiges von dem, was er aufgebaut hat an seine Kinder und Enkel übergeben. Diese stehen nun selbst in der Verantwortung, Immobilienprojekte auszubauen und zu verwirklichen. Bei allen Herausforderungen dürfen sie aber zu jeder Zeit auf den Erfahrungsschatz von Fritz Huber zurückgreifen, der auch den nachfolgenden Generationen heute noch mit Rat und Tat zur Seite steht.